Macht Katzenfutter wie Whiskas süchtig?

Wie einige wissen werden, beschäftige ich mich seit einer Weile mit dem Thema Verschwörungstheorien. Dabei geht es in der Regel um harten Stoff wie Illuminaten, Chemtrails und die „BRD-Lüge“.

Neulich kam mir aber etwas vor die Füße, das man selbst bei gutem Willen nur als skurril bezeichnen kann. Seit einer Weile sei bekannt, dass der Hersteller von Whiskas dem Futter irgendetwas untermischt, das die Katzen abhängig oder süchtig macht. Ähnliches wird auch über die Marken „Felix“ oder „Sheba“ berichtet.

Wie sich das für einen tüchtigen Verschwörungstheoretiker gehört („google doch mal selbst!!!“, „informier dich mal richtig!!!“) habe ich mal gegoogelt. Innerhalb von einer Minute war klar, Google liefert ausschließlich Fundstellen in diversen Katzenliebhaber- und Hausfrauenforen (talkteria.de, samtpfoetchen.de, katzen-links.de, gutefrage.net, allmystery.de, cleverefrauen.de, und andere) sowie bei dem einen oder anderen Tierheilpraktiker. Das begann etwa 2004 – ältere Fundstellen waren auf Anhieb nicht zu finden. Beiträge in Zeitungen oder Zeitschriften, seriöse Testberichte oder wissenschaftliche Untersuchungen: Fehlanzeige. Das ist noch kein Beweis, aber schon mal ein starkes Indiz dafür, dass die Behauptung auf ziemlich dünnem Eis steht.

Wenn man sich die Fundstellen genauer anschaut, wird schnell klar, dass es sich um eine bunte Sammlung von Hörensagen, Gerüchten und Anekdoten handelt, nach dem überspitzt dargestellten Prinzip „die Putzfrau des Taxifahrers meines Briefträgers hat erzählt“ oder „ich hab irgendwo gelesen“. Eine Primärquelle ist nicht zu finden (ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen).

Beispielhaft sei die Seite einer Tierheilpraktikerin genannt, die schreibt „Es könnte auch mit Zusatzstoffen, wie Lockstoffe, Farbstoffe, Geschmacksverstärker gearbeitet werden. Diese machen Ihre Katze u.U. süchtig nach dieser einen Marke.“  Sowas nennt man gemeinhin „anecdotal evidence“. Sie schreibt weiter: „Whiskas wird auch in Tierversuchen getestet, das hat der Konzern selber auf Nachfrage von der Tierschutzorganisation Peta bekanntgegeben“. OK, man hat also das Produkt testhalber an Katzen verfüttert, um zu prüfen, ob die das überhaupt mögen. TIERVERSUCHE, weißte?

Einige Forennutzerinnen schreiben sinngemäß: „Ich habe meiner Katze mal Whiskas (Sheba, Felix, …) gegeben, und nachher wollte sie nichts anderes mehr fressen.“ Ich weiß nicht, was „anderes“ die Nutzerinnen ihren Katzen nachher alles angeboten haben, aber offenbar hat das den als eigenwillig bekannten Feliden schlicht nicht mehr geschmeckt. Vielleicht waren sie auch nur mal einen Tag schlecht drauf. Leute, wissenschaftlich arbeiten und statistisch belastbare Ergebnisse abliefern geht anders.

(Ob man Katzen und Hunden unbedingt Dosenfutter anbieten muss, oder ob man sogar den m.E. abwegigen Versuch machen soll, Fleischfresser vegan zu ernähren, lasse ich offen. Das muss jeder selber wissen.)

Es dürfte kaum überraschen, dass mich das nicht überzeugt. „Ich hab mal irgendwo gelesen“, „Bekannte von uns sagen“ und „ich glaube, da ist viel (dies und das) drin“ sind die Klassiker des esoterischen Gewerbes.

An all dem ist bestimmt die Merkel schuld. Seit die Kanzlerin ist, fressen die Katzen nur noch Whiskas.

(Disclaimer: Nein, ich habe selbst keine Katze. Das muss ich aber auch nicht, um Bullshit zu erkennen.)

Advertisements

2 Gedanken zu “Macht Katzenfutter wie Whiskas süchtig?

  1. Diese ‚Futterversuche‘ gibt es tatsächlich. In einem sog. Panel sind die angeschlossenen Haushalte damit beauftragt, ihren Haustieren jeweils 2 Portionen Futter vorzusetzen und nach definierter Zeit wird die gefressene Menge gewogen. So lässt sich dann statistisch feststellen, ob eine andere Rezeptur von den Tieren bevorzugt wird.

    Mit Tierversuchen hat das nichts zu tun.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s